Montag, 26. März 2018

Venlo Halbmarathon 2018

Wow, was für eine Stimmung beim Venlo Halbmarathon.
Ich durfte am vergangenen Sonntag zum zweiten Mal am Venlo Halbmarathon teilnehmen. Was mich erwartete war eine klasse Strecke bei super Wetter und einer phänomenalen Stimmung. Wer sich als Läufer etwas tolles gönnen möchte, der sollte unbedingt in Venlo laufen. Da kommen selbst die Marathons in Hamburg, Berlin und Wien nicht mit. Und die sind schon spitze.
Nach 2 Jahren Wettkampfpause nahm ich wieder an einem Halbmarathon teil. 3 Laufeinheiten die Woche, immer wieder gesundheitsbedingte Pausen von 2-6 Wochen... ja so sieht mein Trainingspensum aus. Nicht so pralle. Aber ich will nicht klagen. Als Einstieg in die Saison wollte ich den Status Quo überprüfen. 1:39:18 hieß das auf der Halbmarathondistanz. Wenig Reserven waren vielleicht sogar noch über. Gerne würde ich schon in dieser Saison wieder unter 1:30:00 bleiben. Aber bisher konnte ich froh sein überhaupt laufen gehen zu können. Und so merke ich die Baustellen vergangener Jahre auch heute wieder. Man wird nicht jünger, gell?
Aber es war, tschuldigung, einfach "geil" wieder im Startblock zu stehen. Ich war stellenweise sogar fast nervös. Jedenfalls total motiviert. Nur die jahrelange Wettkampferfahrung ließen die Pferde nicht mit mir durchgehen. Bewusst verzichtete ich auch auf einen Pulsmesser und lief allein nach Körpergefühl. Und das funktionierte im Ergebnis hervorragend. Das Ziel 1:45:00 war jedenfalls mehr als erreicht.
Ich freue mich auf die Saison.

Vielen Dank an Rüdiger Arnold für die Fotos
Eine schöne Laufstrecke

Norbert D. und Heiko T. bei KM 19

Gruppenfoto. Der LT Bittermark und der LT Wischlingen reisten gemeinsam mit 2 Bussen an.

Läuferweisheit

Läuferweisheit