Sonntag, 1. Februar 2015

Neues vom Haard-Running

Die Haard hat einen neuen Fan. Wenn ein erwachsener Mann ganz offen zugibt "ich bin verliebt", dann hat es ihn erwischt.
Vergangene Woche war ich mit Thomas und Csaba unterwegs in der Haard, eines meiner Lieblings-Laufgebiete. Man kann hier hügelig laufen, oder flach. Man kann feste Wege laufen, oder diese unzähligen kleinen Trampelpfade. Csaba wollte noch mehr, er wollte immer wieder Querfeldein laufen. Jetzt im Winter machte mir das nichts aus. Im Sommer versuche ich zugesicherte Wege, oder gar Querfeldein, zu vermeiden. Dafür habe ich mir schon zu viele Zecken eingehandelt. Das muss nicht sein. Jetzt aber, bei Eis und Schnee war das kein Problem.
Spontan habe ich das "Richtungsspiel" erfunden. Anstatt einer bestimmten Richtung oder ein Ziel zu verfolgen, darf jeder der Gruppe spontan "links" oder "rechts" rufen. Wer zuerst ruft, bestimmt die Richtung. Das kann einen Hang herunter führen, oder steil nach oben. In Csabas Fall landeten wir meistens in den Brombeersträuchern ;-).


Csaba und Heiko

Wege?
... irgendwann waren wir mal auf einem...



Thomas hatte für eine kurze Rast Tee und Energieriegel mitgenommen :-)

... und weiter geht´s

Läuferweisheit

Läuferweisheit