Dienstag, 6. Mai 2014

Hermannslauf 2014

Der Hermannslauf im Teutoburger Wald ist ein Lauf mit Geschichte und für viele Sportler der Jahreshöhepunkt. Der auf 7.000 Läufer limitierte Lauf startet am Demolier Hermannsdenkmal und endet nach 31 KM an der Bielefelder Starkenburg.

Der Hermannslauf hat auch in meinem Verein, dem LT Bittermark Dortmund, eine Tradition. Und so reisten wir zum wiederholten Male mit einem voll besetzten Bus an.

Am 28.04.2014 fand der Hermannslauf bereits zum 43. Mal statt. Das der Lauf auch bei der Bevölkerung gut ankommt, das merkt man gleich. „Wir sind jedes Jahr hier“ verriet mir eine Helferin, die den Läufern trotz Dauerregen mit einem Lächeln Getränke reichte. Mitten im Wald – kurz bevor die Läufer eine der zahlreichen Steigungen zu bewältigen hatten. Aber auch auf dem Rest der Strecke ist der Hermann-Virus ausgebrochen. Wie sonst lässt es sich erklären, dass die Zuschauer bei dem schlechten Wetter in diesem Jahr ähnlich zahlreich und anfeuernd an der Strecke standen, wie in den letzten Jahren bei Sonnenschein.

Der Veranstalter TSVE 1890 Bielefeld setzte das Teilnehmerlimit bei 7.000 Läufern. Die Veranstaltung war trotzdem, wie in den vergangenen Jahren, schnell ausgebucht. Wer beim Hermannslauf starten möchte, darf nicht lange zögern. Für Spätentschlossene gibt es seit diesem Jahr aber einen Grund zum Aufatmen: Eine offizielle Startplatzbörse wurde erstmalig eingerichtet. Wer nicht starten kann, gibt seinen Startplatz ab. Es fällt lediglich eine Ummeldegebühr in Höhe von 10 Euro an. Mehr Informationen hierzu gibt es auf der Homepage des Veranstalters:http://www.hermannslauf.de/
Auch wenn in 2014 kein Streckenrekord gefallen ist, wurde ein Rekord gebrochen: Der Seriensieger Elias Sansar gewann den Hermannslauf bereits zum 8 Mal.. Das schaffte vor ihm niemand. Sansar erreichte in einer hervorragenden Zeit von 1:50:10 das Ziel. Allerdings blieb er damit deutlich hinter seiner Bestzeit aus 2013 (01:45:12). Bei den Frauen siegte Silke Pfennigschmidt von der SV Brackwede in 02:08:49. Florian Reichert, der zweimalige Sieger des Indoor Trail in der Dortmunder Westfalenhalle, belegte einen respektablen zweiten Platz.
Ich selbst besuchte den Hermannslauf zum dritten Mal in Folge. Dieses Jahr aber startete ich aus gesundheitlichen Gründen nicht um nach persönlichen Bestzeiten Ausschau zu halten. Ich war für mein Blog „Let´s go Running“ (www.letsgorunning.de) als „rasender Reporter“ unterwegs, sprach mit Leuten, genoss die Strecke und machte ein Video vom Lauf. Die Aufnahmen sind insgesamt sehr schön geworden, so dass ich Euch die 4 Minuten ruhigen Gewissens empfehlen kann. Während meiner Aufnahmen traf ich zwei Leute, die mir besonders ins Auge gefallen sind. Einer war als Römer verkleidet, einer als Germane. Das belebt den Lauf, hiervon möchte ich gerne mehr sehen.

Exklusiv bei Let´s go Running: 
Das Video zum Hermannslauf von Heiko Thoms



Veranstaltungstipp:

Du läufst gerne in der Natur, scheust Dich nicht vor Herausforderungen, oder möchtest einfach mal etwas neues kennenlernen? Dann möchte ich Dir TRAILDORADO empfehlen. TRAILDORADO ist ein 24 Stunden-Traillauf. Nein, eigentlich ist es viel mehr. Das TRAILDORADO-Konzept ist völlig neu. Eine Mischung aus 24 Stunden Lauf abseits befestigter Wege, Vorträge und Workshops, Live-Musik und DJs und natürlich jeder Menge Spaß lassen TRAILDORADO zum unverwechselbaren und unvergesslichen Erlebnis werden. Wenn Du mehr von TRAILDORADO erfahren möchtest, besuche doch einfach mal die Veranstaltungs-Homepage www.traildorado.com und lass Dich vom TRAILDORADO-Virus infizieren.


Vereinsempfehlung:

Du läufst gerne lange Strecken und suchst einen Verein in Dortmund? Der LT-Bittermark Dortmund hat sich auf Langstrecken spezialisiert. Es werden regelmäßig Strecken von 10-35 KM gelaufen. Die meisten Mitglieder sind passionierte Marathonläufer. Manche laufen sogar noch weiter. Aber auch Läufer, die noch nicht, oder nicht mehr, Marathon laufen sind bei uns zuhause. Schau doch einfach mal auf unserer Vereinshomepage www.lt-bittermark.de oder komm mal zum Probetraining. Du kannst jeder Zeit mit uns trainieren. Eine Mitgliedschaft ist nicht erforderlich. 




Läuferweisheit

Läuferweisheit