Donnerstag, 5. Dezember 2013

Wie die Anbieter von Online-Diensten versuchen uns abzuzocken


Wer kennt das nicht. Hier ein Klick auf einen Link wie "jetzt einen Monat lang kostenlos testen" und schon ist man in der Abo-Falle. Ist ein Anbieter noch seriös, wenn er dem Kunden keine (einfache) Möglichkeit der Kündigung bietet?

Ich habe schlechte Erfahrungen gemacht, als ich in diesem Monat zwei Verträge vor Ablauf des kostenlosen Testmonats kündigen wollte:

1. Maxdome
2. Spotify im Rahmen der "Mobile-Option" der Telekom

Obwohl beide Anbieter sicher nicht zu den schlechtesten ihrer Brance zählen, finde ich es erschütternd, dass ich bei beiden Anbietern keine einfache Möglichkeit der Kündigung hatte. In beiden Fällen blieb mir nur die Möglichkeit den Kundenservice anzurufen. Ich habe gesucht und gesucht, erst mit Hilfe von Google kam ich darauf, dass eine Kündigung per Mausklick nicht möglich ist. 
Ganz schlimm war es bei Maxdome. Die Telefonnummer der Hotline fand ich erst bei Google, nicht auf der Maxdome Seite. Warum machen es die Anbieter so einfach ein Abo abzuschließen und so schwer es wieder zu kündigen? Für mich liegt es auf der Hand: Sie hoffen auf die Faulheit der Kunden und kassieren so lange Zeit Gebühren von Kunden, die längst kündigen würden, wenn sie nur wüssten wie. Das ist Abzocke!

Nach einer Bescherte bei beiden Anbietern zeigten sich diese jedoch kulant und akzeptierten eine fristlose Kündigung.

Läuferweisheit

Läuferweisheit