Freitag, 1. November 2013

Getestet - Adidas Adizero Aegis

"Light makes fast" - Damit wirbt der Hersteller. Ich habe den Schuh bereits 2011 auf der Marathonmesse in Wien entdeckt. Nach kurzem Anprobieren war klar: den muss ich ausprobieren.
In diesem Sommer war es dann endlich so weit. Die gut gedienten Wettkampfschuhe haben das Zeitliche gesegnet. Ein neuer Schuh musste her. Da kam es mir sehr gelegen, dass ich diesen Adidas Adizero Aegis weit unter dem empfohlenen Verkaufspreis erstehen konnte.

Mir viel direkt auf, dass der Schuh größer als meine anderen Adidas ausfiel. Ich trage diese in US 11, bzw. EU 45 1/3. Ganz schön groß? Mir passt es gut. Meine "normale" Halbschuhgröße beträgt übrigens 43.

Die anfängliche Skepsis wegen dem viele Platz im Schuh verlor sich schnell wieder. Denn im Schuh rutschte nichts. Rutschfest erwies sich auch die Sohle, die von Continental stammt. Das Werbeversprechen "mehr Grip" wurde also gehalten.




Da der Schuh im Vergleich meiner anderen Schuhe recht flach und wenig gedämpft ist, testete ich ihn zunächst auf 10 KM Trainingsläufen. Als das Gefühl positiv war, sollte der Schuh sich auf den 35 KM Trainingsläufen bewähren. Auch das meisterte der Schuh mit Bravour. Die geringe Dämpfung erwies sich als unproblematisch. Im Gegenteil. Durch die geringe Sprengung begünstigte der Schuh den Mittelfußlauf und machte Lust auf mehr. Mehr Kilometer und mehr Speed.

Einzig bei dem Einsatz, für den er angeschafft wurde, beim Mallorca Marathon, patzte der Schuh. Möglicherweise war aber auch meine Muskulatur noch etwas geschwächt, da ich eine Woche zuvor wegen eines grippalen Effekts nicht laufen konnte. Das viele Kopfsteinpflaster war dann zu viel und ich merkte schon nach 20 KM erste Ermüdungserscheinungen in der Muskulatur.

Fazit: Der Adidas Adizero Aegis ist ein leichter, flacher Trainings-/ und Wettkampfschuh. Bis zur Halbmarathondistanz ist er leichten, trainierten Läufern zu empfehlen. Darüber hinaus sollte man den Schuh schon gut testen. Auch sollte die zu laufende Strecke nicht viel Kopfsteinpflaster enthalten, da die geringe Dämpfung hier schnell zu einer Ermüdung der Muskulatur führt.
Der Schuh ist nicht geeignet für Trailläufe.





Läuferweisheit

Läuferweisheit