Montag, 4. November 2013

Filmtipp: Sein letztes Rennen

Dieter Hallerforden spielt in einer leidenschaftlich inszenierten Tragikkomödie den in die Jahre gekommenen Ausnahmeathleten und Olympiasieger Paul Averhoff. Längst vorbei sind sie, die tollen Jahre. Paul kann nicht mehr für seine Frau Margot sorgen, die zunehmend unter Schwächeanfälle leidet. Das Einfamilienhaus wird aufgegeben, der Einzug ins Altenheim folgt. Doch hier fühlt sich Paul dem Tod sehr nahe. Allein das Basteln von Kastanienmännchen traut man den Alten noch zu. Als Paul dann plötzlich seine alten Laufschuhe schnürt und durch den Stadtpark joggt, halten ihn die Pfleger für verrückt und fixieren ihn vermeintlich zum eigenen Schutz ans Bett. Doch Paul hat einen eigenen Plan: Er will noch einmal den Berlinmarathon laufen.

Den Machern ist ein Film gelungen, der die Schattenseite des Älterwerdens gut darstellt. Auch der Heimalltag und die Überforderung der unterbesetzten Pfleger wird sehr realistisch dargestellt. Die Geschichte des Paul Averhoff bricht hier eine Lanze und dem Zuschauer ein tolles Unterhaltungsprogramm voll von Witz, Trauer und Hoffnung präsentiert.

Der Film ist für Alle, die Unterhaltung auch jenseits von Action und Science Fiktion suchen, eine klare Empfehlung.

Der Film läuft aktuell (November 2013) im Kino.

Läuferweisheit

Läuferweisheit