Mittwoch, 2. Oktober 2013

Mallorca Marathon 2013 - noch 2,5 Wochen

An einem Formzuwachs ist wohl nicht mehr zu denken? 6 x den 35 KM Lauf habe ich absolviert. Tempoläufe des Montags, erst 10, dann 15 Kilometer in jeweils 4:10 Min/KM, teils sogar drunter. Intervalle 6x1.000, 4x2.000 oder 3x3.000 Meter Im Tempo von 3:35-3:50 Min/KM. Dazu lockere Trainingsläufe von 12-20 KM an den übrigen Tagen. Lediglich der Freitag war trainingsfrei.

Die Tempoeinheiten am Montag und heute, am Mittwoch vielen mir richtig schwer. Und das, nachdem mir letzte Woche das Training so leicht viel. Gut, es wurde kilometermäßig noch einmal eine Kleinigkeit draufgelegt. Auch wurde der Abstand zwischen dem Tempodauerlauf am Montag zum Intervalltraining heute (Mittwoch) auf einen Tag verkürzt. Und sooo erholsam ist der 16,5 KM Trainingslauf des Dienstags in der Bittermark dann auch nicht... Morgen heißt es "Füße hoch". Freitag wird noch einmal beim letzten 35er gekämpft, wenn es heißt auf den letzten 15 KM im Marathontempo zu laufen.

Die nächsten beiden Wochen sind dann mental schwierig. Es wird das Training und die Intensität reduziert. Ich habe das ja schon oft genug mitgemacht. Es fällt einem schwer nichts zu tun! Man fühlt sich faul und träge. In Wirklichkeit erholt sich der Körper aber und am Wettkampftag ist eine Leistung weit jenseits der Trainingsphase möglich. Hierfür ist es aber notwendig die Regeneration einzuhalten. Wird schon klappen.

Läuferweisheit

Läuferweisheit