Montag, 10. September 2012

Münster Marathon 2012 - Kabuuummm - Da ist das Dingen!!!

Hitzeschlacht beim 11. Volksbank Münster Marathon. Temperaturen bis 29 Grad und kein Lüftchen.
Meine Zielzeit von unter 3 Stunden habe ich mit 2:59:13 erreicht - auch wenn ich ehrlich gesagt zwischendurch geistig aus dem Lauf ausgestiegen bin. Aber hey, ich habe das Ding gemacht!
"Irgendwie musst Du ja zurückkommen" dachte ich mir. Also lief ich die letzten Kilometer ohne Druck und nur so, wie ich die müden Beine noch bewegen konnte. Vom Kopf her war ich bereits seit KM 35 ausgestiegen. Ich konnte das Tempo nicht bis zum Schluss halten. Einige Kilometer waren etwa 10 Sekunden unter dem nötigen Schnitt. Befreit von jedem Leistungsdruck lief es sich dann viel unbeschwerter. Die Zeit war mir längst egal, ich wollte einfach nur noch ankommen. Umso überraschter war ich, als die Uhr über dem Zielbereich eine Zeit von 2:59.. anzeigte.
Ich nahm mir ein paar Sekunden vor dem Ziel die Zeit und bedankte mich bei den Zuschauern für die tolle Stimmung. Die Blicke hättet Ihr sehen sollen. "Warum läuft der denn nicht weiter?". Weil ich es so will! Auf der Ziellinie machte ich es wie im Vorjahr und kniete auf der roten Zielmatte und, auch wenn´s ekelig kling - küsste den Boden. "LEIDER GEIL!".


Läuferweisheit

Läuferweisheit