Sonntag, 5. August 2012

Münster Marathon 2012 - noch 5 Wochen

Ich bin gerade die letzen 16 von 122 KM diese Woche gelaufen und habe die Sonne genossen. Jetzt bei einem kühlen, alkoholfreien Weizen noch ein bisschen "Büroarbeit" erledigen. 

Die Vorbereitungen liefen bis jetzt glatt. Ich habe meinen Trainingsplan für 2 Std. 55 Min ausgelegt und konnte die Anforderungen bislang erfüllen, wenn auch oft nur an der unteren Grenze der "von-bis" Angaben.

Mein Ziel ist es ja auch nicht, die 2 Std. 55 tatsächlich zu laufen. Das Ziel ist unter 3 Std. zu bleiben. Und ehrlich gesagt, finde ich das auch sportlich genug. Das Training auf eine etwas schnellere Zeit dient dann nur noch der Sicherheit. Wenn mein persönlicher Rekord aus November (2:57:06) dann doch noch fällt, wäre das ein zusätzliches Bonbon. Aber wie gesagt, ich laufe entspannt los und schaue erst spät, ob es sich noch zum kämpfen lohnt.

Gestern habe ich einen jungen Läufer namens Sören kennengelernt. Mit seinen 20 Jahren weist er kaum Lauferfahrung auf. Allerdings braucht er sich mit seiner Halbmarathonzeit von 1 Std. 30 Min nicht wirklich verstecken. Und gestern beim Training hat er die 35 KM im Pace von 5:00 Min/KM gut mitgehalten. Bei der Endbeschleunigung auf den letzten 5 KM hat er mich dann überholt. Schade, den so läuft er sich platt, was er dann auch kurze Zeit später erfahren musste, als ich locker wieder an ihm vorbeilief. Lehrgeld. Vielleicht war es gut so.
Auch Sören wird in Münster beim Marathon starten. Ich wünsche ihm das Beste und traue ihm eine Zeit von unter 3 Std. 15 Min zu. Der Nächste wird, wenn er weiter trainiert, wahrscheinlich unter 3 Std. werden. 
Sören trainiert auch in der Bittermark, erste Abwerbeversuche zum LT Bittermark Dortmund habe ich (freundlich) unternommen.

Läuferweisheit

Läuferweisheit