Dienstag, 24. April 2012

Mein erster Trailrun: Auszug aus meinem Tourenbericht unserer Motorradtour im Juni 2007

Ich denke gerne an meine ersten Erfahrungen mit dem "Trail-Running" zurück. Ich war damals schon ganz fleißig am Laufen und im Jahr 2007 fing ich an meinen Sport neu zu entdecken und wurde richtig süchtig nach mehr!

Auszug aus meinem Tourenbericht unserer Motorradtour im Juni 2007:

Tag 4 (Mi, d. 19.06.2007)
...
Am Abend kündige ich an, dass ich am kommenden Morgen um vier Uhr aufstehen und den Berg rauf zur Galmihornhütte laufen möchte. Den Tipp habe ich mir vom Wirt geholt. Allerdings hatte dieser den Ausflug als Tagesziel bezeichnet und war sichtlich verwirrt, als ich ihm erklärte, dass ich den Weg laufender Weise zurücklegen möchte und beabsichtige um 7 Uhr wieder zurück zu sein, denn um 9 Uhr wollten wir schon wieder abreisen. Auch meine Motorrad-Freunde erklärten mich spätestens jetzt für übergeschnappt. Macht nichts, halb zehn ins Bett! Ich muss früh aufstehen!

Tag 5 (Mi, d. 20.06.2007)

Galmihornhütte, Diana -> Furkapass -> Klausenpass -> Bludenz (Österreich)

Unbekanntes Terrain bringt immer zwei Sachen mit sich: 1. Man findet keine interessanten Laufstrecken oder 2. man verläuft sich. Verlaufen habe ich mich bis jetzt zum Glück noch nicht, jedenfalls nicht wesentlich. Allerdings gestaltete sich der heutige Ausflug nun doch als etwas komplizierter.
3.50 Uhr geht mein Wecker. Ich bin erstaunlich ausgeschlafen. Raus aus dem Bett, die Fenster aufgerissen und... Mist, ganz schön Dunkel! Konnte mir denn gestern keiner sagen, dass es um vier Uhr früh so dunkel ist? Hinlegen, Aufstehen, Hinlegen, Aufstehen... Ich bin unschlüssig. Was soll ich tun? Ich ziehe das Ding durch! 4.20 Uhr bin ich draußen. Ich kürze an dieser Stelle einfach mal ab. Es ist nicht einfach, den Einstieg in den Berg zu finden. Pünktlich um 6 Uhr bin ich dann aber auf der Hütte. Die Sonne geht auf. Herrlicher Ausblick! Der Rückweg gestaltet sich wesentlich einfacher. Wie geplant bin ich um kurz vor sieben wieder zurück. Noch schnell duschen, dann zur Post. Meine Freundin soll noch eine Postkarte bekommen (die übrigens bis Heute, eine Woche später, noch nicht angekommen ist).


Trailrunning: Zur Galmihornhütte um 4 Uhr morgens. Ich muss verrückt sein!

Ich bin der Erste beim Frühstück. Die Anderen trudeln nach und nach ein. Ungläubig fragen sie mich, ob ich denn meine Tour durchgezogen hätte. "Ja, natürlich" sage ich zufrieden und zeige stolz die von mir gemachten Fotos von der Hütte und der Aussicht. Staunen und Anerkennung in den Gesichtern. Vielleicht hat sich der Eine oder Andere aber auch nur gedacht, ich hätte eine Schraube locker. Auch Kommentare wie "Komm, Du hast den Kalender abfotografiert", sorgten für Erheiterung und ein noch breiteres Grinsen in meinem Gesicht.


Den ganzen Bericht findet ihr auf meinem Blog "Let´s go ride a motor bike"

Läuferweisheit

Läuferweisheit