Sonntag, 20. November 2011

Oh je, das Knie tut schon wieder weh.

Ja, es ist Saisonende. Eigentlich kann man sich keinen besseren Zeitpunkt für die kleinen Wehwehchen aussuchen, wenn sie schon kommen müssen. Die Wettkampfdichte war wohl etwas hoch in den letzten 2 Monaten:
3 Marathons
2 Halbmarathons
diverse 10 KM Läufe.
Zwar habe ich das Training inzwischen etwas herunter gefahren, aber gestern der 10er beim Blumensaatlauf in Essen und heute der 21 KM Lauf durch die Haard im profilierten Gelände machen sich bemerkbar. Ausschlaggebend war wohl der Röntgenlauf, der bergige Marathon, der insbesondere in der zweiten Hälfte voll auf die Knie ging.
So ein Mist. Kopf hoch! Wird schon wieder. Und richtig wichtig wird das Training erst wieder in ca. 4 Wochen. Also ruhig mal die Füße hochlegen!

Nachtrag:
Donnerstag, den 24.11.2011
Heute habe ich das Training in der Halle bei verminderter Intensität probiert. Es lief gut.

Freitag, den 25.11.2011
Hmmm, lieber doch noch mal ein paar Tage Pause machen. So ganz "rund" fühlt sich das noch nicht an.

Montag, den 28.11.2011
10 KM locker mit Frank gelaufen. Sieht gut aus. Am Sonntag kommen die "Hagen Hills". Ich werde wohl nur die kleine 23 KM Runde laufen, statt der vollen 45 KM (1.450 Höhenmeter). Aber erstmal abwarten, ob die Probleme auch wirklich weg sind.

Sonntag, den 4.12.2011
Die Hagen Hills (45 KM, 1.450 Höhenmeter) in gemütlichen 7 Stunden gut überstanden.

Sonntag, den 11.12.2011
Nach dem gestrigen, 21 KM Traillauf durch die Haard meldet sich das Knie wieder zurück. Oh je...

Läuferweisheit

Läuferweisheit