Montag, 19. September 2011

Schwerter Hospizlauf

Mein Verein war gestern, am Sonntag d. 18.09.2011, beim Schwerter Hospizlauf stark vertreten. Für einen guten Zweck liefen wir insgesamt 527 Runden, das macht ca. 400 KM. Für jede Runde wurde ein Euro Spende fällig. Die Spende übernahmen die Stadtwerke Schwerte für uns. Ein dickes Lob an dieser Stelle an Dirk Selleny für die tolle Organisation und ein Dank an die Stadtwerke für das Sponsoring.
Egal ob Freizeitläufer oder (Halb-)Profi. Beim Spendenlauf war alles vertreten. Arnold verkleidete sich als Biene, Rüdiger als Frosch. Damit waren sie sowohl die fleißigsten, wie auch die schnellsten kostümierten Läufer auf der Strecke. Andreas Müller, einer unserer Ultra-Läufer, drehte über 56 Runden und absolvierte somit die volle Marathondistanz. Jens und ich machten einen auf Tempo. Wir zeigten, dass man den Halbmarathon auch mit einem Lächeln in 1 Std. 30 Min laufen kann. Dabei hatten wir sogar noch genug Luft für nette Gespräche.

Läuferweisheit

Läuferweisheit