Freitag, 2. September 2011

Münster Marathon 2011 - noch 1 Woche; Zielzeit: unter 3 Std

Eine Woche vor dem Münster Marathon ist es Zeit sich Gedanken über die Zielzeit zu machen. Etwas spät? Na ja, man trainiert auf eine bestimmte Zeit, ob diese realistisch ist, zeigt sich oft erst kurz vor dem großen Lauf. Ist das Training gut gelaufen? Gab es Verletzungspausen? Ich bin auch in dieser Vorbereitung sehr gut durchgekommen. Gut, ein kleiner Dämpfer in der letzten Woche wegen einer leichten Zerrung. Aber das kostete mich gerade einmal 20 Trainingskilometer und einen 10er Wettkampf. Ich konnte etwas gegenhalten, indem ich an den beiden Lauffreien Tagen schwimmen war. Das ist zwar nicht das Gleiche, aber irgendwie habe ich das Gefühl mich dabei richtig erholt zu haben, was unter dem Strich förderlich war.
Und jetzt kommt die mutige Aussage: Ich will am 11.09. die 3 Stundenmarke knacken. Zwar passt meine 10 KM Wettkampfzeit nicht zu dieser Zielvorstellung, aber immerhin 4 Halbmarathons unter 1 Std. 30 Min sind die Bilanz dieses Trainingsjahres.
Ist die Zielzeit gesetzt, fehlt noch eine Taktik. Wie bei allen meine erfolgreichen Marathons vertraue ich auf die Marathontaktik von Peter Geif. Auf seiner Homepage hat er einen Rechner, wo sich jeder seine personliche Taktik ausrechnen kann: http://www.greif.de/marathon-taktik-berechnen.html

Meine Marathontaktik für den 11.09.2011 in Münster

Zweifel an der Taktik? Ich habe die Taktik schon einige Male angewandt. Der Erfolg spricht für sich, zum Beispiel bei meinem zuletzt gelaufenen Marathon am 17.04.2011 in Wien, wo ich meine persönliche Bestzeit gelaufen bin und meine anvisierte Zielzeit von 3:07 sogar um mehr als 2 Minuten unterboten habe:
http://heikoslaufblog.blogspot.com/search/label/Vienna%20City%20Marathon%202011

Läuferweisheit

Läuferweisheit