Samstag, 16. Juli 2011

Mal so richtig K.O.

Nachdem ich gestern einen Doppelwettkampf 10 KM und 5 KM absolviert habe, wagte ich mich heute morgen schon wieder um 8 Uhr zum 25 KM Ruhrklippenlauf unseres Vereins LT Bittermark Dortmund, den ich um 6 KM auf 31 KM verlängert habe. Der Lauf zeichnet sich durch eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Landschaft aus (Dortmund-Bittermark/Höchsten, Hengsteysee und zurück). Die flache Strecke lief im Tempo 5:30 Min/KM eingentlich problemlos. Die Berge raubten mir aber die letzte Kraft und die Oberschenkel brannten mal so richtig. Jetzt gibt es daher ein kleines Regenerations-Mittagsschläfchen. Morgen früh dann ein lockerer 11er.
Aufpassen muss ich, dass ich bei den ganzen Wettkämpfen nicht wegen Übertrainings an Form verliere... Trainingsziel: 11.09. Münster-Marathon.

Ruhrklippenlauf:

Läuferweisheit

Läuferweisheit