Donnerstag, 1. Januar 2009

Schmerzende Ohren und gefrorenes Wasser

Was könnte schöner sein? Du läufst Kilometer um Kilometer, den Elementen zum Trotz. Wind und Wetter können Dir nichts anhaben, Du bist ein echter Kerl!

Es gibt sie schon noch, die Extreme. Beim Marathon-Urlaub auf Mallorca im Oktober 2007 wurde ich beim Joggen am Strand von einem unglaublichen Unwetter überrascht. Hagel, meterhohe Wellen und Tornados - ein Spektakel. Zurück auf der Strasse wäre wohl eher ein Wassertaxi ala Venedig angebracht. Das ganze spielte sich in 14 Tagen gleich dreimal ab.

In der vergangenen Woche dann die extreme Kälte. Bei meinem Höhentraining im Schwarzwald bläst mir der eisigkalte Wind bei -8 Grad um die Ohren. Das Wasser in meinem Trinkgürtel gefriert auf der 20 Kilometer langen Strecke. Zurück daheim dann die warme Dusche und das gute Gefühl, dass ich einen freien Willen habe und mich auch bei ungünstigen Rahmenbedingungen durchzusetzen weiß.

Mit dem Training bereite ich mich auf die sportlichen Herausforderungen des Jahres 2009 vor. Das sind insbesondere:
  • Fishermans Friend Strongman Run (29.03.2009)
  • Vienna City Marathon (19.2009)
  • Karstadt Ruhrmarathon (17.05.2009)
  • Berlin Marathon (20.09.2009)
  • Mallorca Marathon (18.10.2009)



In diesem Sinne: Keep on Running 2009!

Läuferweisheit

Läuferweisheit