Featured Posts

  • TRAILDORADO - Das legendäre Trailrunning Event

    Am 11. und 12 Oktober überzeugte TRAILDORADO die Trailrunningszene.

    Das Konzept geht auf. Die Teilnehmer sind begeistert von der Kombination aus Laufen, Geselligkeit und Informationen.

  • Fallschirmsprung nach 250 KM Wüstenlauf

    Michele Ufer springt aus dem Flugzeug. Und das unmittelbar nachdem er beim 250 KM Wüstenlauf in Namibia den 4. Platz belegte.

  • Color-Run 2013 in Dortmund

    Ein bunter Trend kommt nach Deutschland

    Über 200 Bilder vom Color-Run 2013 in Dortmund

  • Sauna-Seminar

    Es gibt Sportler und es gibt Verrückte. Dann gibt es noch Verrückte Sportler. Ganz vorne dabei ist Michele Ufer. Er nahm unter anderem beim Atacama Crossing und dem Mount Everest Marathon teil. In der Saune hält er einen Vortrag.

  • TRANSVULCANIA Ultramarathon

    Heiko Thoms war vor Ort auf La Palma und stellt die spektakuläre Wettkampfstrecke vor.

  • 2. Ecco Indoor Trail 2013 in Dortmund

    Der 2. Ecco Indoor Trail 2013 in der Dortmunder Westfalenhalle war ein voller Erfolg. Veranstalter, Helfer und Läufer/innen sind begeistert. Auf letsgorunning.de gibt es jetzt über 800 Bilder zum kostenlosen Download.

  • Marathon am Mount-Everest

    Weltpremiere des Films über den Mount-Everest-Marathon am 4.06.2013 in Schwerte.

    HIER SEHEN SIE DEN TRAILER ZUM FILM als Erster!

  • Salomon 4Trails

    Heiko Thoms überquert mit seinem Teampartner Jens Meyer für MotivatedbyNature(.eu) die Alpen. Das bedeutet 160 KM und 15.000 HM in 4 Tagen.

  • Von 0 auf 2.000

    Heiko Thoms läuft auf Gran Canaria von der Küste in Maspalomas bis auf den höchsten Punkt der Insel - den Pico de las Nieves.

  • Auf den Spuren der Kavallerie

    Heiko Thoms mach Urlaub auf Menorca und umrundet spontan die Insel. Dabei lief er die rund 180 KM in 6 Tagen und erlebte so einige Überraschungen.

  • Neue Achillessehnen-OP-Methode

    Schmerzen an der Achillessehne sind vor allem bei sportbegeisterten, männlichen Erwachsenen keine Seltenheit. Eine OP ist der letzte Schritt, wenn nichts mehr weiter hilft. Die WDR Lokalzeit stellt die neue, schonende Methode 'Achilles-Suture-Bridge' von Dr. Morawe aus Köln vor.

  • Sauna-Seminar

    Es gibt Sportler und es gibt Verrückte. Dann gibt es noch Verrückte Sportler. Ganz vorne dabei ist Michele Ufer. Er nahm unter anderem beim Atacama Crossing und dem Mount Everest Marathon teil. In der Saune hält er einen Vortrag.

Donnerstag, 9. Juni 2016

Auf zum Schloss Dracula

Jens Meyer trieb es erneut in die Berge. Genauer gesagt nach Rumänien zum Transylvania 100.

Start und Ziel des Extremlaufs war das berühmt-berüchtigte Schloss Bran.
Gestartet wurde in morgendlicher Frühe um 6 Uhr morgens. Weniger Graf Dracula als vielmehr Bären, die wechselhafte Wetterlage im Gebirge, die Streckenlänge von exact 110 KM und die insgesamt fast 7000 Höhenmeter in Auf- und Abstieg beschäftigten die Meyer. In der Nacht kämpften sich die Teilnehmer durch Schnee, Regen, Sturm und Hagel. "Teilweise mussten wir auf dem Hintern die steilen Schneehänge runterrutschen" berichtet Meyer.

Für den Lauf benötigte Meyer fast exact einen Tag und eine Nacht. Nach 23 Stunden und 41 Minuten erreichte er gesund das Ziel. "Die Erinnerungen an den unglaublichen Lauf werden schnell die Schmerzen durch die Blasen an den Füßen überweigen" bilanzierte Meyer.

Bilder: Meyer















Freitag, 3. Juni 2016

Xiaomi Yi Action Kamera

Auf meinem Tisch liegt eine preiswerte Action Kamera von Xiaomi.
Das Modell "Yi" ist für 60-90 Euro zu haben. Sie bietet eine ähnliche Quälität wie eine Go-Pro. Leider wird sie ohne jegliches Zubehör geliefert.
Bedienen lässt sich die Kamera dirket per Tasten am Gehäuse, oder per App, die inzwischen auch für IOS vorliegt.

Links zu weiteren Artikel auf externen Seiten:
Testbericht und Vergleich mit der GoPro Hero3 Black Edition: http://www.outdoor-kamera.org/xiaomi-yi-cam-test/



Updates einspielen:
http://nerdbench.com/2015/04/yicamupdate.html


Tipp: Linseneinstellungen korrigieren und ein schärferes Bild erhalten:


Samstag, 28. Mai 2016

Spruch des Tages: Liegestütze



Ich habe Chuck Norris gefragt, wie viele Liegestütze ein Mann schaffen sollte.

Seine Antwort: "ALLE!".

(Autor nicht bekannt)

Mittwoch, 11. Mai 2016

Montag, 25. April 2016

Wie Mazda und TomTom mit ihren Kunden umgehen

Es gehört eigentlich nicht in das Laufblog...

Kennt ihr das auch? Da habt ihr ein ernstes Problem mit Eurem Auto und angeblich ist alles in bester Ordnung.
Da kauft man sich 2012 einen Mazda 3 mit eingebautem Navigationsgerät. Die Eingaben sind träge, Karten bauen sich nur extrem langsam auf und auch die Routenberechnung... eigentlich müsste ich da schon lange unterwegs sein.
Was mich aber ganz besonders ärgert ist die Freisprecheinrichtung, die im gleichen Gerät verbaut ist. Die Rede ist vom TomTom NVA 8110. Rufe ich jemanden an und er nimmt ab, bekomme ich ihn erst einige Sekunden zu spät zu hören. Das wechselseitige "Hallo?" sorgt dann regelmäßig für Irritationen. Sehr nervig. Noch schlimmer ist die Sprachqualität. Ich werde regelmäßig gebeten das Gespräch auf dem Handy fortzuführen, sobald ich halten kann. Man hört mich zu leise und sehr abgehackt bzw. sehr "schräpellig". DAS NERVT! Fakt ist, die Freisprecheinrichtung ist so nicht zu benutzen. Bluetooth ist bei meinem Handy daher regemäßig ausgeschaltet, damit es sich bloß nicht mit dem Autoradio verbindet und ich in die Situation komme während der Fahrt Gespräche entgegen zu nehmen. Aber ist das nicht der eigentliche Sinn einer Freisprecheinrichtung?
Mazda hat das Gerät übrigens schon einmal auf Kulanz getauscht. Das ist nun etwa 3 Jahre her. Das Auto wird bald 4. Ich hatte insgesamt vier Termine bei zwei verschiedenen Mazdahändlern, die beide das Problem von der Hand gewiesen haben.
Sorry Mazda/TomTom: Sowas macht man nicht mit seinen Kunden!


Dienstag, 5. April 2016

Abgefahren - Charlottenhöhe

Ich war mit dem Rad im Nordschwarzwald unterwegs und habe einen besonders magischen Ort aufgesucht - die Charlottenhöhe. Abgelegen und Verlassen - eine filmreife Kulisse.

Gleichzeitig habe ich mit meinem Iphone ein paar Aufnahmen gemacht und auch gleich geschnitten. Nicht schlecht, was Apple da gebaut hat, hat man doch bisher leistungsfähige Computer dafür benötigt.
Klar, das Video wirkt im hollywoodreifen Trailermodus schon sehr spektakulär, wo es doch nur ein alltäglicher MTB Ausflug war...

Erst nach dem Dreh habe ich erfahren, dass es dort spuken soll... Siehe Presseartikel:
Na klar ;-)


Läuferweisheit

Läuferweisheit